• -

Orthopädisches Zentrum

Eingang Orthopädisches Zentrum

Bauherr: Orthopädisches Zentrum, Martin Ulbrich Haus gGmbH, Horkaer Str. 15 – 21, 02929 Rothenburg

Ansprechpartner: Herr Lison, Tel: 035891/42160

Realisierung: 1998 – 2002

Leistungsphasen: Bauabschnitt Fördermaßnahmen 5-9, Bauabschnitt Südflügel 1-9

Baukosten: 14,2 Mio.

Orthopädisches Zentrum

Für das Orthopädische Zentrum in Rothenburg war unser Büro von 1998 bis 2002 tätig.

Im Bauabschnitt Fördermaßnahmen, für den wir mit den Leistungen ab Leistungsphase 5 beauftragt waren, wurden unter den Bedingungen eines voll funktionierenden Klinikbetriebes ein neues Bettenhaus errichtet und umfangreiche Umbauten in der denkmalgeschützten Altbausubstanz vorgenommen.

Alle bei einer Sanierung denkbaren Problemfälle traten ein (Schwammbefall, erhebliche Feuchteschäden, nicht mehr tragfähige Deckenkonstruktionen, u.a.). Die Baumaßnahmen im Nordflügel der Klinik fanden unmittelbar neben den Operationssälen statt, dadurch waren erhebliche Anforderungen hinsichtlich Hygiene (Staubfreiheit) und Erschütterungsfreiheit zu erfüllen. Das Kellergeschoss des neuen Bettenhauses wurde als „Weiße Wanne“ ausgebildet.

Trotz komplizierter Bedingungen wurde das Bauvorhaben innerhalb des vorgegebenen Termin- und Kostenrahmens fertig gestellt.

Im Anschluss an den Bauabschnitt Fördermaßnahmen wurde dem Büro der Abschnitt Rekonstruktion Südflügel übertragen. Der Südflügel ist Teil der denkmalgeschützten historischen Bausubstanz des Orthopädischen Zentrums. Im Erdgeschoss dieses Gebäudeteils wurde eine Station mit 34 Betten in Zwei- und Drei-Bett-Zimmern eingerichtet, zum Raumprogramm gehörten zudem zwei Arztzimmer, Aufenthaltsräume für die Patienten, ein Physiotherapieraum, ein Personalraum und ein Entsorgungsraum.

Categories :


Neubau


, Sanierung


, Umbau